Deutschland Blog Welche Schnitthöhe beim Mähroboter?

Welche Schnitthöhe beim Mähroboter?

15.06.2021
Nicht nur beim Mähroboter, sondern generell bei jedem Rasenmäher stellt sich die Frage nach der richtigen Schnitthöhe. Wie lang sollte der Rasen für das ideale Wachstum gehalten werden? Schließlich stellen verschiedene Rasensorten unterschiedliche Anforderungen an diese. Und wie stellt man die Schnitthöhe bei einem Mähroboter dann überhaupt ein?

Die Schnitthöhe des Rasens hängt maßgeblich von der Rasensorte und der damit verbundenen Nutzungsart ab. Schließlich wächst und gedeiht nicht jeder Rasen bei der gleichen Länge ideal, was sich letztlich im Schnittbild bemerkbar macht. Gleichzeitig ist die Einstellung der Schnitthöhe bei jedem Rasenmäher vorgegeben. Das gilt auch für Mähroboter, bei denen sich die Justiermöglichkeiten meist zwischen 15 und 60 mm bewegen.


Welche Schnitthöhe ist ideal?


Nicht jede Rasensorte wächst unter den gleichen Bedingungen optimal. Während Sie einen Zierrasenniedrige Schnitthöhen zwischen 2 und 4 cm als günstig erweisen, leidet ein Nutzrasen unter einer zu geringen Höhe. Hier sollten Sie sich zwischen 3 und 5 cm bewegen. Schließlich wirkt sich der Rasenschnitt unter anderem auch auf die Ausbildung der Triebe aus, damit ein möglichst dichter Rasenteppich entstehen kann.


Spezieller Schattenrasen hingegen, der unter widrigen Bedingungen mit einer verringerten Lichtzufuhr wachsen soll, benötigt für das bestmögliche Wachstum hingegen Halmlängen zwischen 6 und 8 cm.


Und auch die Jahreszeit spielt eine Rolle bei der Wahl der richtigen Schnitthöhe. Während Sie den Rasen vor dem Winter möglichst niedrig auf 2-3 cm kürzen, empfiehlt sich bei großer Hitze im Sommer zusätzliche Höhe von ca. 1,5 cm über der normalen Länge, um die Pflanzen nicht zusätzlich zu beanspruchen.


Ganz gleich, für welche Schnitthöhe Sie sich entscheiden: Es ist wichtig, stets die Ein-Drittel-Regel zu berücksichtigen, d. h. mit einem einzigen Mähvorgang nicht mehr als ein Drittel der Halmlänge einzukürzen. Andernfalls werden die Pflanzen zu stark beansprucht und sind deutlich anfälliger für den Wuchs von Unkraut.


Die Schnitthöhen beim Mähroboter


Die Einstellung der Schnitthöhe ist bei jedem Mähroboter – wie im Übrigen auch bei fast jedem anderen Rasenmäher (die Ausnahme bilden hier spezielle Balkenmäher) technisch begrenzt. Modellabhängig liegt diese in der Regel zwischen 15 und 60 mm, in Ausnahmefällen bei 80 mm, sodass sich mit gängigen Mährobotern im Prinzip jede Rasenfläche im Garten mähen lässt. 


Was macht man jedoch, wenn der Rasen aus Gründen länger wachsen soll? Auch hier gibt es mit speziellen Mährobotern, die eine maximale Schnitthöhe von bis zu 100 mm mitbringen, eine Lösung.


Mähroboter mit Schnitthöhen von bis zu 100 mm


Immer wieder gibt es Situationen, in denen der Rasen länger wächst. Mähroboter mit einer begrenzten Schnitthöhe von 60 mm geraten hier schnell an die Grenze des technisch Machbaren. Gründe für das Wachstum können dabei unterschiedlich ausfallen:

  • Der Rasen ist während der Unterbrechung des Mähvorgangs in einer Regenpause überdurchschnittlich stark gewachsen.
  • Der Mähroboter hat während eines Urlaubs pausiert.
  • Der erste Schnitt im Frühling erfolgt so spät, dass der Rasen bereits länger als 60 mm ist.
  • Auf einer Streuobstwiese wird der Rasen absichtlich nicht zu kurzgehalten.
  • Der Rasen wächst im Schatten.
  • Frisch gesäter Rasen sollte vor dem ersten Schnitt zunächst auf eine Länge von 8-10 cm wachsen. Anschließend ist ein erster Schnitt auf 5 cm möglich.

Eine Besonderheit, die sich vor allem auf Wiesen ergibt, ist das vielfach unebene Gelände. Bodenunebenheiten, Mauselöcher und Senken führen dazu, dass der Rasen nicht auf einer vollständig ebenen Fläche wächst. Wollen Sie auch hier nicht auf ein perfektes Schnittbild verzichten, empfiehlt sich hier ein Mähroboter mit einem pendelnd aufgehängten Mähdeck. Dieses folgt der Bodenoberfläche und sorgt damit überall für eine gleichmäßige Schnitthöhe.


Die Schnitthöhe beim Mähroboter einstellen


Wie sich die Schnitthöhe am Gerät einstellen lässt, hängt vom Modell ab. Bei einigen Geräten stellen Sie die Schnitthöhe über einen Hebel oder ein Stellrad manuell ein, während sie sich bei anderen Produkten bequem über das Display verändern lässt. Teilweise lässt sich die Schnitthöhe auch über eine App aus der Ferne justieren.


Meistens ist es bei der manuellen Einstellung notwendig, das Gehäuse des Gerätes zu öffnen. Denken Sie davor unbedingt daran, das Gerät auszuschalten. Bei anderen Modellen befindet sich die Stellschraube hingegen an der Unterseite des Gerätes.
Die Einstellmöglichkeiten sind dabei entweder in Stufen oder in Zentimetern angegeben. Für gewöhnlich entspricht eine Stufe dabei einem Sprung von 0,5 cm. 


Wie die Schnitthöheneinstellung bei Ihrem Mähroboter funktioniert, entnehmen Sie am besten der beiliegenden Bedienungsanleitung.


Der regelmäßige Schnitt ist wichtig


Unabhängig von der Schnitthöhe ist der regelmäßige Rasenschnitt wichtig, um ein gesundes Wachstum zu fördern. Da es beim Einsatz eines Mähroboters zudem darauf ankommt, dass stets nur die Halmspitzen gemäht werden, um die schnelle Zersetzung des Mulchs zu gewährleisten, empfiehlt es sich zu Beginn, mit den Mähzeiten und der Häufigkeit des Mähvorgangs zu experimentieren, damit der Mähroboter jede Stelle des Rasens spätestens alle 2-3 Tage mäht.

Die Schnitthöhe ist einer der wichtigsten Faktoren für einen gesunden Rasen. Hier die korrekte Einstellung zu wählen, ist damit unabdingbar, wenn Sie sich einen gesunden und gepflegten Rasen wünschen. Möchten Sie den Rasen über die 60 mm hinauswachsen lassen, welche das Maximum der meisten Mähroboter darstellt, entscheiden Sie sich für ein Modell mit einer außergewöhnlichen Schnitthöhe von 100 mm.

Robomow Logo

Folgen Sie uns

Vertrieb & Support

Industriestrasse 23
D-66129 Saarbrücken

(+49) 681 96989067
Schreiben Sie uns

Mo - Fr: 09:00 - 16:00