Deutschland Blog Die 10 wichtigsten Garten-Apps

Die 10 wichtigsten Garten-Apps

17.04.2020
Apps erleichtern inzwischen so ziemlich jeden Lebensbereich. Klar, dass es auch für den Garten einige nützliche Programme gibt, die Fragen rund um das Gärtnern beantworten. Vom Kräuterbeet über die Pflanzenbestimmung bis hin zu Apps für Nützlinge und Schädlinge gibt es fast alles. Direkt auf das Smartphone geladen haben sie den Vorteil, direkt griffbereit zu sein, wenn man sie auch braucht – und sind zudem meist übersichtlicher als die mühsam im Internet zusammengesuchten Infos.

Apps erleichtern inzwischen so ziemlich jeden Lebensbereich. Klar, dass es auch für den Garten einige nützliche Programme gibt, die Fragen rund um das Gärtnern beantworten. Vom Kräuterbeet über die Pflanzenbestimmung bis hin zu Apps für Nützlinge und Schädlinge gibt es fast alles. Direkt auf das Smartphone geladen haben sie den Vorteil, direkt griffbereit zu sein, wenn man sie auch braucht – und sind zudem meist übersichtlicher als die mühsam im Internet zusammengesuchten Infos.


Der Gemüse-Gärtner


Die kostenlose Version dieses Programms ist etwas spärlich ausgestattet, liefert jedoch einen guten Eindruck, was die Vollversion so bietet. Bei neun Gemüse- und Kräutersorten sieht man hier ausführliche Beschreibungen zur Bodenbeschaffenheit, dem Wasserbedarf und empfohlenen Düngemitteln. Die App ist hilfreich, um Beete anzulegen und unterstützt die NutzerInnen beim Selbstanbau von Gemüse. Lediglich Obstsorten sucht man hier vergeblich, dafür überzeugt die App durch eine intuitive Bedienung und gute Struktur. Zudem eignen sich die Infos keineswegs nur für Einsteiger, sondern sind auch für fortgeschrittene Hobbygärtner interessant. Praktisch ist hier zudem der grafische Gartenkalender, der Termine für Aussaat und Ernte in einem Zeitverlauf darstellt.


Für Android | iOS


Stauden-Ratgeber

Wie der Name vermuten lässt, bietet der Stauden-Ratgeber einen Überblick über rund 1.400 verschiedene Pflanzensorten. Dabei ist jeder Eintrag mit einem Bild ausgestattet und liefert dem Hobbygärtner wertvolle Tipps zu Blütezeit, Wuchshöhe und den empfohlenen Lichtverhältnissen. Das ist vor allem für die Neuplanung des Staudenbeetes nützlich, kann aber auch für die nachträgliche Auswahl neuer Pflanzen hilfreich sein, denn über die Eingabemaske lassen sich anhand von bis zu acht Kriterien wie Blütezeit, Blüten- und Blattfarbe sowie Standort und Höhe passende Stauden suchen. Die integrierte Händlerübersicht zeigt dann direkt Händler in der Nähe an.


Für Android | iOS


Der Pflanzendoktor


Im Pflanzendoktor finden sich hilfreiche Tipps, um krankes Obst, Gemüse, Rasen oder auch Zierpflanzen zu erkennen und zu bekämpfen. Hinterlegt sind hier die wichtigsten Krankheiten von Blattläusen bis zum Mehltau. Da die App von einem Hersteller von Pflanzenschutzmitteln entwickelt wurde, beschränken sich die Gegenmittel natürlich auf die Produkte der Firma. Fehlende Infos der Datenbank kompensiert die Möglichkeit, Fotos oder auch Symptome an einen Fachberater zu schicken oder diesen direkt anzurufen. So hat man schon nach wenigen Minuten eine fundierte Diagnose in seinem Postfach. Dadurch lässt sich durchaus auch die Produktwerbung verkraften.


Für Android | iOS


Der Garten-Manager


Der Gartenmanager dient im Wesentlichen der Organisation und Verwaltung des eigenen Gartens. Der Schwerpunkt legt dabei auf der Eingabe eigener Daten. In einem Foto-Tagebuch können Bilder heimischer Pflanzen hochgeladen werden, das Wachstum von Pflanzen lässt sich im Zeitverlauf darstellen. Eine Erinnerungsfunktion zeigt die Zeitpunkte für das Gießen einzelner Pflanzen an.


Für Android


Mein Garten


Diese App stellt jeden Monat die im Garten anstehenden Aufgaben vor. Jeder Punkt wird in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung ausführlich erklärt, weshalb die App ideal für Gartenneulinge ist. Daneben bietet sie Pflanzenporträts und Pflanzideen, Zeitspar- und Geldspartipps sowie einen Pflanzenschutzratgeber. Mit einem Preis von 3,99 Euro ist die App allerdings nicht kostenlos zu haben.


Für Android | iOS


Plantix – die Pflanzen-Community


Die App dient nicht nur als Ratgeber bei Pflanzenkrankheiten, sondern wurde im Rahmen eines weltweiten Projektes zum Schutz gegen Ernteausfälle initiiert. Das Erkennen von Schäden an Pflanzen dient dabei in erster Linie als Frühwarnsystem, wobei hochgeladene Fotos der Diagnose dienen. Der Fokus liegt auf Nutzpflanzen wie Früchten, Gemüse und Ackerfrüchten sowie einer Wettervorhersage, die vor Umwelteinflüssen warnt. Die App ist nicht nur im privaten Bereich, sondern sogar in der Landwirtschaft einsetzbar.


Für Android


Pl@ntNet Pflanzenbestimmung


Diese App bietet eine Datenbank von sage und schreibe 4.100 Pflanzen, sodass sich wohl fast jedes Gewächs im eigenen Garten bestimmen lässt. Dies erfolgt anhand der Blätter, Blüten und Früchte, ist allerdings nicht immer sehr treffsicher.


Für Android | iOS


Nützlinge im Garten


Viele Tiere, die zunächst wie Schädlinge wirken, sind in Wahrheit durchaus nützlich. Sie erfüllen einen wichtigen Zweck im Garten und helfen sogar bei der Schädlingsbekämpfung mit. Die App verfügt über eine große Datenbank mit Nützlingen und Schädlingen. Nach der Eingabe eines Schädlings beziehungsweise mithilfe der Fotosuche schlägt die App direkt einen passenden Nützling vor, der das ungeliebte Tier bekämpfen kann.

Für Android | iOS


Bienen App


Die Bienen-App dient als Nachschlagewerk für mehr als 100 bienenfreundliche Pflanzen. Entwickelt wurde sie durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, um die biologische Vielfalt zu fördern. Die App hilft dabei, die Bienenfreundlichkeit der eigenen Gartenpflanzen zu ermitteln.


Für Android | iOS

Vater sitzt mit Tochter im Garten


Home Design 3D Outdoor & Garden


Für die Gartengestaltung per App gibt es gleich eine ganze Reihe verschiedener Apps. Eine kostenlose Testversion bietet dieses Programm, mit dem sich unter Einhaltung der realen Grundstücksfläche sowohl 2D- als auch 3D-Objekte genutzt werden können, um den eigenen Garten zu planen.


Für Android | iOS


Apps für den Garten sind durchaus nützliche Helfer bei der Planung und Pflege des Gartens oder einfach nur zur Erweiterung des eigenen Wissens. Mehrheitlich sind die Tools kostenlos und sowohl für Android als auch iOS verfügbar, wobei die hier vorgestellten Apps natürlich nur eine kleine Auswahl der unzähligen Möglichkeiten sind.

Robomow Logo

Folgen Sie uns

Vertrieb & Support

Industriestrasse 23
D-66129 Saarbrücken

(+49) 681 96989067
Schreiben Sie uns

Mo - Fr: 09:00 - 16:00