Mit diesen Ideen wird der Garten-Kindergeburtstag ein Erfolg

July 19th, 2019

Gleich nach Weihnachten gehört der Geburtstag für Kinder wohl zu den schönsten Tagen im Jahr. Es gibt Geschenke und Süßigkeiten, man wird gefeiert und Freunde und Familie kommen für ein Fest vorbei. Haben Kinder, die im Winter geboren sind, das Pech, den Ehrentag stets Drinnen zelebrieren zu müssen, können im Sommer geborene Sprösslinge eine Gartenparty im Freien organisieren. Tipps, wie der Garten-Kindergeburtstag ganz sicher zum Erfolg wird.

 

 

Vater sitzt mit Tochter im Garten

 

Ein passendes Motto finden

 

Steht der Kindergeburtstag unter einem bestimmten Motto, können Einladung, Spiele, Deko und Essen daran ausgerichtet werden. Das Motto erleichtert die Strukturierung des Tages sowie die Planung von Spielen und Essen ungemein. Beliebte Themen sind z. B.:

  • Zirkus
  • Fußball
  • Safari
  • Feen, Elfen und Prinzessinnen
  • Wilder Westen
  • Hexen und Zauberer
  • Helden und Superhelden
  • Forscher und Entdecker
  • Gärtner und Bauernhof
  • Ritter
  • Piraten und Seefahrt

Daneben sind auch Charaktere aus Kinderserien und Filmen immer wieder beliebte Mottos: Hello Kitty, Spongebob, Cars, Winnie Puh oder Micky Maus eignen sich ebenfalls hervorragend für die Gestaltung der Deko. Die ist meist auch wichtiger als ein kompliziertes Kostüm – schließlich geht es um einen Geburtstag und nicht den Karneval. So lässt sich das passende Outfit mit etwas Kreativität schon für kleines Geld selbst herstellen.

 

 

Eine farbenfrohe Deko für die Atmosphäre

 

Der Geburtstag ist ein ganz besonderer Tag im Leben eines Kindes – und ein fröhlicher noch dazu. Entsprechend farbenfroh darf auch die Deko sein, Luftschlangen und Girlanden, Wimpel und Laternen für die Abendstunden sorgen hier für das passende Ambiente. Natürlich sollte es auch für alle ausreichend Sitzmöbel geben. Für Kinder eignen sich vielleicht bunte Sitzsäcke unter einem Gartenpavillon, das gleichzeitig Schatten spendet, für ein gemütliches Rumlümmeln besser als instabile Bierbänke, auf denen herumgeturnt wird. Für die Eltern und Familie steht natürlich ein Tisch für Kaffee und Kuchen bereit.

 

 

 

 

 

Die Auswahl von Speisen und Getränken

 

Bei sehr heißen Temperaturen stellt sich hier natürlich die Frage nach einer geeigneten Kühlung, um auch leicht verderbliche Lebensmittel wie Sahne mit nach draußen bringen zu können. Hier eignen sich beispielsweise mit Eiswasser gefüllte Kübel, wohingegen die Torte gegebenenfalls schnell wieder ins kühle Haus zurückgebracht werden muss.

 

 

Kuchen und Snacks

 

Für gewöhnlich findet der Kindergeburtstag am Nachmittag statt, d. h. es sind vor allem Kuchen und Snacks gefragt. Auch bieten sich kleine Leckereien an, die die Kinder gut mit der Hand essen können Kleine Erdbeer-Biskuit-Törtchen überstehen nicht nur warme Temperaturen, sondern sind auch einfacher zu essen als eine Buttercreme-Torte. Für Eltern und Familie gibt es natürlich noch einen separaten Tisch für den obligatorischen Kaffee und Kuchen.
Für zwischendurch hältst du am besten einige erfrischende Snacks parat. Klar stehen Kinder auf klebrige Naschereien – doch wie wäre es mit einer kühlen Wassermelone, etwas Obst oder vielleicht einer Kugel Eis? Das ist nicht nur gesünder, sondern erfrischt bei heißem Wetter auch noch.

 

 

 

 

Deftiges für den Abend

 

Kaum ein Kindergeburtstag dauert bis in die Abendstunden hinein. Um ein opulentes Dinner brauchst du dir also in der Regel keine Gedanken zu machen. Falls du nach dem Kuchen am Nachmittag noch ein paar deftigere Snacks offerieren willst, bieten sich Trauben-Käse-Spieße, Gurken oder ein Melonen-Feta-Salat hervorragend an. Ein besonderes Abenteuer-Feeling schafft auch das Backen von Stockbrot über dem Lagerfeuer.

 

 

Selbstgemachte Limonaden und Smoothies

 

Bei den Getränken muss es auch nicht die zuckerhaltige Limonade sein. Gute Alternativen bieten selbstgemachte Smoothies oder Fruchtbowlen, Eistees, Fruchtschorlen oder einfaches Wasser. Wichtig ist nur, dass du einen Schutz vor Wespen und Co. bietest. Wie wäre es z. B. mit Schraubgläsern, in deren Deckel du einen Strohhalm steckst? Das ist nicht nur nachhaltig, sondern sieht auch noch besonders pfiffig aus.

 

 

Die zeitliche Strukturierung der Kinder-Gartenparty

 

Die Dauer der Party hängt zunächst natürlich vom Alter der Kinder und der Anzahl der Gäste ab. Gängig sind bei kleineren Kindern etwa dreistündige Partys mit etwa 6-10 Gästen. Bewährt hat sich hier eine Anzahl der Gäste entsprechend des Alters des Kindes. Bei der Party kannst du die Zeit nach folgendem Schema planen:

  • Ankunft / Begrüßung der Gäste
  • Geschenke auspacken
  • Kuchen oder eine andere Mahlzeit
  • Spiele und Basteln
  • kleiner Snack
  • weitere Spiele
  • Ende der Party

Ältere Kinder teilen sich die Zeit irgendwann selbst ein. Wichtig ist, dass du flexibel auf die Wünsche reagieren kannst und vielleicht auch eine stimmungsvolle Spielalternative aus dem Hut zauberst, wenn sich Unmut breit macht.

 

 

 

 

 

Spiele bei der Gartenparty

 

Kinder beschäftigen sich oft selbst. Für den Geburtstag solltest du jedoch ein Konzept vorbereiten, damit keine Langeweile aufkommt. 6-7 Spiele reichen in der Vorbereitung meist schon, wobei du hinsichtlich der Durchführung flexibel sein solltest. Vielleicht haben die Kinder gerade keine Lust auf Fangen und Verstecken, sondern erkunden den Garten lieber als Jäger und Sammler. Auch Spielgeräte im Garten beschäftigen die Kinder eine Weile. Weitere Klassiker sind daneben natürlich die Schatzsuche oder Schnitzeljagd, Sackhüpfen, Eierlauf und Topfschlagen. Für etwas ältere Kinder kannst du einen Hindernisparcours mit verschiedenen Stationen errichten, ein Fußballfeld aufbauen oder Bastelangebote machen, sodass die Kleinen direkt ein Mitbringsel für ihre Eltern haben.
Der Aufwand für die Vorbereitung von Spielen nimmt mit dem Alter der Kinder ab. Ab 12-14 Jahren feiert der Nachwuchs ohnehin unter sich und ist froh, wenn sich die Eltern weitgehend aus der Planung raushalten.

 

 

Weitere Punkte bei der Planung der Party

 

  • Für schlechtes Wetter brauchst du einen Plan B. Das kann entweder das Gartenhaus sein oder du hast für alle Kinder Regenkleidung parat.
  • Kinder sind gerne laut. Das stört möglicherweise die Nachbarn. Kündige deine Party rechtzeitig vorher an und informiere die umliegenden Bewohner auch über das geplante Ende der Party.