Robomow-Sommeraktion unterstützt wünschdirwas e.V.

    http://www.vort.de/Pressemitteilungen/presseberichtsommeraktion.doc

    Speichersdorf, 17. Mai 2010 – Wer zwischen Mai und August einen Roboterrasenmäher „Robomow“ der Rumsauer GmbH kauft, tut nicht nur seinem Rasen etwas Gutes, sondern hilft auch schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen. Denn: Für jeden verkauften und registrierten Robomow spendet der Spezialanbieter für fortschrittliche Gartengeräte 10 Euro an "wünschdirwas". wünschdirwas e.V. erfüllt schwer kranken jungen Patienten Herzenswünsche, beispielsweise ein Treffen mit dem Lieblingsfußballer oder einen Besuch bei der Flughafenfeuerwehr. Darüber hinaus können sich im wünschdirwas-Ferienhaus Familien mit ihren schwer erkrankten Kindern und Geschwistern rund um das Jahr gemeinsam erholen und neue Energie tanken.

    Wer seinen Rasen nicht selber mähen möchte, überlässt diese Arbeit den Robomow-Modellen der Rumsauer GmbH. Vom kleinen Garten mit einer Fläche von 250 m2 bis zu 2000 m2 – die Roboterrasenmäher mähen zuverlässig und automatisch jede Rasenfläche, auch in Hanglage. Je nach Modell lassen sich Mähzeit und Tag einstellen. Dank der sensiblen Sensorik erkennt der Robomow Hindernisse jeder Art; Kinder oder Haustiere sind somit nicht gefährdet. Darüber hinaus besitzen die meisten Modelle ein benutzerkontrolliertes Anti-Diebstahl-System mit Alarm. Bei niedrigem Batteriestand kehrt der Robomow in seine Ladestation zurück und lädt sich selbständig wieder auf. Gleiches gilt bei starken Regenfällen. Auch um das lästige Fangkorbleeren und die Entsorgung des Schnittguts muss sich niemand mehr kümmern; der Robomow verteilt das Gras sehr klein geschnitten wieder auf dem Rasen. Der Vorteil: Der Rasen wird gleichzeitig gedüngt, die Qualität verbessert sich.

    Darüber hinaus können sich im wünschdirwas-Ferienhaus Familien mit ihren schwer erkrankten Kindern und Geschwistern rund um das Jahr gemeinsam erholen und neue Energie tanken.

    Wer seinen Rasen nicht selber mähen möchte, überlässt diese Arbeit den Robomow-Modellen der Rumsauer GmbH. Vom kleinen Garten mit einer Fläche von 250 m2 bis zu 2000 m2 – die Roboterrasenmäher mähen zuverlässig und automatisch jede Rasenfläche, auch in Hanglage. Je nach Modell lassen sich Mähzeit und Tag einstellen. Dank der sensiblen Sensorik erkennt der Robomow Hindernisse jeder Art; Kinder oder Haustiere sind somit nicht gefährdet. Darüber hinaus besitzen die meisten Modelle ein benutzerkontrolliertes Anti-Diebstahl-System mit Alarm. Bei niedrigem Batteriestand kehrt der Robomow in seine Ladestation zurück und lädt sich selbständig wieder auf. Gleiches gilt bei starken Regenfällen. Auch um das lästige Fangkorbleeren und die Entsorgung des Schnittguts muss sich niemand mehr kümmern; der Robomow verteilt das Gras sehr klein geschnitten wieder auf dem Rasen. Der Vorteil: Der Rasen wird gleichzeitig gedüngt, die Qualität verbessert sich.

    Ausgestattet mit einer 20-Ah-Batterie ist der Robomow RL2000 für circa 2.000 m² geeignet. Die Laufzeit einer Akkuladung liegt bei 2 Stunden und 50 Minuten. Im ECO-Modus mäht der Roboter-Rasenmäher sogar drei Stunden und 20 Minuten. Der Roboter bewegt sich frei in einem vorher abgegrenzten Areal. Als Grenzmarkierung dient ein spezieller Draht, der einfach und unkompliziert im Boden verankert wird. Eine neue Drahtsignaltechnik erkennt programmierte Innen- und Außenflächen und garantiert somit, dass nur die gewünschten Stellen im Garten gemäht werden. Zudem sind die Verlegung spitzerer Ecken oder schmalerer Engpässe kein Problem.

    Das Gerät arbeitet leise, umweltfreundlich, mit niedrigem Energieverbrauch und abgasfrei. Nach dem Motto „Er mäht, Sie nicht“ hat der Benutzer während des gesamten Mähvorgangs Pause. Das Ergebnis: Ein schöner und gepflegter Rasen; mehr Freizeit und Freude am Garten, mehr Zeit für Familie, Hobbies und Freunde.


    Back